"Let's Cook!" - Die "Promi Kocharena" mit Joachim Llambi am 23.05.2010 um 20.15 bei VOX

Ralf Zacherl traut sich erneut an den Herd der "Promi Kocharena" (zeigt VOX am 23.05. um 20.15 Uhr) und hat auch dieses Mal fest vor, sich nicht "zum Deppen zu machen". Das wollen Moderatorin Nina Moghaddam, Schauspieler Günther Kaufmann, Künstler-Muse Elke Koska, "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi sowie Moderatorin Miriam Pielhau verhindern.

Die "Promi Kocharena" am 23.05.2010 um 20.15 bei VOX - Gruppenfoto
Die "Promi Kocharena" am 23.05.2010 um 20.15 bei VOX - Gruppenfoto

Nina Modhaddam hat schon vor dem ersten Gang Bauchschmerzen, kocht sie doch sonst nur für ihre Hunde. In "Wohnen nach Wunsch" weiß sie, wo der Hammer hängt, in der "Promi Kocharena" findet sie zumindest den Wein und beruhigt erstmal ihre Nerven. Nina braucht schließlich Hilfe von den Promikollegen. Vielleicht können die ja "die Suppe auslöffeln", die sie sich "eingebrockt" hat. Miriam Pielhau hat die rettende Idee: "Der erste Teller ist für Calli, wegen des vielen Fetts!" Wird es dem Juror schmecken?

Miriam Pielhau steuert sich im zweiten Gang völlig orientierungslos beim Zusammensuchen der Zutaten fern: "Milch? Kühlschrank! Milch!" Der Zuschauer freut sich derweil über einen Crash-Kurs über den teuersten Pilz der Welt. Ob schwarz, weiß, groß oder klein - teuer ist Trüffel immer: Ab 4.000 Euro aufwärts kostet das Kilo. "Trüffelschweinchen" und "Promi Kocharena"-Juror Heinz Horrmann fühlt sich schon beim Riechen im siebten Himmel und kann kaum erwarten, die zwei Versionen des Gerichts zu probieren…

"Let's Cook" heißt es in Gang drei, als Ex-Turnier-Tänzer Joachim Llambi in die Arena steppt. "Flusskrebsrisotto mit Thaibasilikum" heißt die Aufgabe, und der Meisterkoch Ralf Zacherl wünscht sich angesichts der knappen Zeit eine Küchenhilfe aus dem Publikum. "Wie, schaffst du das etwa nicht alleine?", kommentiert Joachim Llambi großmütig. "Die kleine Promi Kocharena Kochschule" präsentiert derweil Flusskrebse live und lebendig im Studio, und Ralf Zacherl erklärt, dass diese mitunter kannibalische Eigenschaften an den Tag legen.

Gewappnet mit einem Teekessel als Handtasche macht sich Muse Elke Koska ans Kochen. Und wenn sie schon Gemüse an den Ringen trägt, endet womöglich auch "Kalbsblankett mit Zuckerschoten, Pilzen und Kohlrabi" an ihrem Körper. Dass sie einen Brückenpfeiler in Köln bewohnt, hat ihr schon zum Sieg im "perfekten Promi Dinner" verholfen. Am Ende besteht Elke auf drei Extra-Minuten, weil Deko für sie das Wichtigste beim Kochen ist: "Ohne Rose serviere ich nie ein Essen!" Da ist sogar Moderator Florian König machtlos.

Nach vier Gängen, die er entspannt vom Sessel aus beobachten konnte, ohne sich zu bewegen, muss Günther Kaufmann nun "Schokoladen-Trüffelrahmeis" zubereiten. Und es wird gefährlich: Stickstoff soll das Eis sekundenschnell zum Gefrieren bringen. Mit Schutzbrille und Sicherheitshandschuhen traut sich ein echter Kerl wie Günther an den Schnellfroster. "Wenn man den Finger dort hineinsteckt, wird er so hart, dass man ihn abbrechen kann", warnt Florian König. "Mensch, habe ich gearbeitet!", stöhnt der Schauspieler und stellt sich schließlich dem Urteil der mutigen Jury.

Die Menüs im Überblick:

1. Gang: Nina Moghaddam: Thailauchsuppe mit Thymian-Croûtons
2. Gang: Miriam Pielhau: Getrüffeltes Ei mit jungem Spinat und Kartoffeln
3. Gang: Joachim Llambi: Flusskrebsrisotto mit Thaibasilikum
4. Gang: Elke Koska: Kalbsblankett mit Zuckerschoten, Pilzen und gefülltem Kohlrabi
5. Gang: Günther Kaufmann: Schokoladen-Trüffelrahmeis mit Bananenblüten