Vox Promi Kocharena am 17. April 2011

Prominente greifen bei Vox nach den Sternen!

Profi Kolja Kleeberg stellt sich am 17. April in der Promi Kocharena den Lieblingsgerichten von Jessica Stockmann, Ross Antony, Katja Burkard, Jochen Bendel und "Mundstuhl"

Am 17. April wird es bei Vox wieder richtig heiß: Sechs Promis (Jessica Stockmann, Ross Antony, Katja Burkard, Jochen Bendel und "Mundstuhl") fordern Spitzenkoch und Sternekünstler Kolja Kleeberg (46) in der Promi Kocharena heraus! Diesmal muss der Starkoch zeigen, ob er gegen die Promis anbrutzeln kann oder ob er sich in Anbetracht der geballten Promi-Power geschlagen geben muss. Mit ihren Lieblingsrezepten versuchen die Promis in insgesamt fünf Runden jeweils 3.000 Euro für einen guten Zweck ihrer Wahl zu ergattern.

Von links: Jessica Stockmann, Kolja Kleeberg, Jochen Bendel, Ross Antony, Katja Burkhard, Ande Werner, Lars Niedereichholz (Foto: Vox/Frank W. Hempel)
Von links: Jessica Stockmann, Kolja Kleeberg, Jochen Bendel, Ross Antony, Katja Burkhard, Ande Werner, Lars Niedereichholz (Foto: Vox/Frank W. Hempel)

Sie sind bestens vorbereitet und beherrschen ihre Rezepte im Schlaf, der Starkoch erfährt jedoch erst im letzten Moment, was er kochen muss. Außerdem darf sich jeder Promi zwei Minuten lang von einem Kollegen helfen lassen - ein kräftiger Druck auf den Notfall-Buzzer genügt. In dieser Folge wird es für Kolja Kleeberg ganz besonders schwer: Mit Entertainer Ross Antony und Moderator Jochen Bendel muss er gegen zwei Promis antreten, die bereits einmal einen Profi in der Promi Kocharena geschlagen haben!


Mit knurrendem Magen steht auch wieder die Jury bestehend aus Gastrokritiker Heinz Horrmann, Food-Journalistin Katja Burghardt und Fußballmanager Reiner Calmund bereit. Ihr feiner Geschmack wird zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Und weil die Jury auch pünktlich essen will, müssen die Gerichte rechtzeitig fertig sein - keine Sekunde zu spät!

 

Heinz Horrmann: "Der Saibling ist auf beiden Tellern zurecht gestorben"

 Beim ersten Gang wagt Jochen Bendel mit einem "Saiblingsfilet mit Blumenkohl" den Kampf gegen Kolja Kleeberg. Wer kocht besser - Profi oder Laie? Auf seine Kochkünste angesprochen stapelt Jochen jedenfalls zunächst tief, dabei stand für sein Lieblingsrezept sogar ein Jahrhundertkoch Pate: "Das Rezept hat sich Eckart Witzigmann ausgedacht, allerdings total kompliziert. Ich habe mir gedacht: Das muss man doch auch nachkochen können ohne viel 'Schischi'?!" Ob es Kolja Kleeberg gelingt, den bisher unbesiegbaren Bendel am Herd zu bändigen? Für Gastro-Kritiker Heinz Horrmann steht bei der Verkostung schnell fest: "Der Saibling ist auf beiden Tellern zurecht gestorben." Aber wer angelt sich den Sieg der ersten Runde?

Kolja Kleeberg
Kolja Kleeberg

Das zweite heiße Duell liefern sich Kolja und Jessica Stockmann, die selbst nach einem Glas Champagner noch nicht beruhigt ist und Promi-Kocharena-Moderator Florian König vor Nervosität den Mund verbietet. Ihr Teamkollege Ross Antony - ganz Gentleman - versucht, den Part des Entertainers zu übernehmen und umgarnt Kolja, von dem man auf einmal nur noch hört: "Nimm jemand dieses Wesen weg von mir!" Währenddessen kämpft Jessica mit der knapp kalkulierten Zubereitungszeit ihres Gerichts, denn 20 Minuten sind nicht viel für einen sämigen Pilzrisotto. Was hat der gutgemeinte Ratschlag von Florian König - "Jessica, wenn du etwas rausschöpfen willst, ist das Sieb nicht gut!" - zu bedeuten? Völlig gestresst lässt sie sich schließlich zwei Minuten von Jochen Bendel helfen. Der erkennt schnell: "Du brauchst mehr Hitze!" Doch jetzt versteht die Hobbyköchin gar nichts mehr: "Mir ist doch schon so heiß!" Ob die erhitzte Moderatorin trotz aller Hektik mit ihrem Risotto punkten kann?

 

Beim dritten Gang beweisen Lars und Ande, ob der Name "Mundstuhl" für feinste Geschmacksnerven oder doch nur hessische Mundart steht. Sie wollen Kolja mit ihrem "Wurstgulasch" zur Verzweiflung bringen und sich selbst an die Spitze kochen. Die 25 Minuten, die sie dafür zur Verfügung haben, werden brüderlich geteilt, so dass jeder gleichermaßen im Einsatz ist und kein Vorteil für die beiden entsteht. Von wem wird in diesem Duell das Wort "Blutwurst" ein bisschen zu ernst genommen und wird Ande zu Recht ab und an mit Zacherl verwechselt oder machen die beiden ihrem ersten Album alle Ehre und erweisen sich als "Sonderschüler"?

 

Den vierten Gang kocht Entertainer Ross Antony, obwohl "ich nicht verstehe, warum ihr mich immer einladet - ich kann überhaupt nicht kochen!" Dabei hat er bei seinem ersten Auftritt in der "Promi Kocharena" gegen Profikoch Steffen Henssler gewonnen. Und mit "Kürbis-Cappuccino und Enten-Frühlingsrolle" wagt er sich auch diesmal an die Sterneküche heran. Mit seinem Motto "Wenn dann, denn schon" will er der Jury richtig einheizen. Doch der quirlige Entertainer bringt auch jede Menge Durcheinander in die Küche. Da fallen Zutaten auf den Boden, die aber genauso schnell auch wieder im Topf landen. Nach einigem Wirrwarr am Herd ist sein Gang schließlich fertig - ob das gekochte Chaos den hochkarätigen Juroren schmeckt?

 

Beim letzten Gang hat sich auch Katja Burkard mit "Schwarzbeernocken" viel vorgenommen. Die "Punkt 12"-Moderatorin hat ihr Rezept aus dem Skiurlaub: "Da bin ich in die Küche gegangen und habe der Wirtin das Rezept abgeschwatzt." In Küchen kennt sich Katja Burkard ziemlich gut aus, sie kocht aber nicht immer gern: "Als Wirtstochter bin ich traumatisiert. Wenn man bei uns zu Hause irgendetwas konnte, stand man in der Küche und musste es kochen."

 

Bei der Verkostung trifft Katja Burkard schließlich auf ihre Namensvetterin Jurorin Katja Burghardt - ob das Pluspunkte bringt? Oder hätte Katja Burkard ihr Rezept besser im Skiurlaub gelassen?
Saibling, Risotto, Gulasch, Frühlingsrollen und Nocken - auf den ersten Blick ein international kulinarischer Rundumschlag. Kann das zu einer abgestimmten Symphonie des Geschmacks werden oder muss sich der Profikoch Kolja Kleeberg einem heillosen Durcheinander stellen?

 

Am 17. April 2011 ertönen in der Promi Kocharena wieder Lobeshymen und Trauergesänge, wenn die Jury die Lieblingsgerichte der Promis ganz genau unter die Lupe nimmt.

 

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Moderator Jochen Bendel (38): Saiblingsfilet mit  Blumenkohl (20 Minuten Zubereitungszeit)
2. Gang: Schauspielerin Jessica Stockmann (44): Pilzrisotto (20 Minuten)
3. Gang: Lars (43) und Ande (43) vom Duo "Mundstuhl": Wurstgulasch mit Gurkensalat (25 Minuten)
4. Gang: Entertainer Ross Antony (36): Kürbis-Cappuccino und Enten-Frühlingsrolle (25 Minuten)
5. Gang: Moderatorin Katja Burkard (45): Schwarzbeernocken mit Mandel-Zabaione (20 Minuten) 

 

Alle Rezepte zur Sendung gibt es im Anschluss der Sendung auch unter www.vox.de.