Vox Promi Kocharena am 22. Mai 2011

Erfolgs-Kochshow bleibt Quotengarant im Free TV

Mit einem durchschnittlichen Zuschauerquote von 8,4 Prozent beeindruckte die Vox-"Promi-Kocharena" am 22. Mai 2011 die deutschen TV-Zuschauer. Zweitweise war die abendfüllende Kochshow der Extraklasse Marktführer im Free-TV-Programm. Das zeigt, dass das Erfolgsformat mit dem beliebten Juroren-Trio um Heinz Horrmann, Reiner Calmund und Katja Burghardt nachwievor ein Quotengarant ist.

Florian König, Nadine Krüger, Ralf Zacherl (r.)
Florian König, Nadine Krüger, Ralf Zacherl (r.)

Die verschärften Regeln der "Promi Kocharena" schrecken die Prominenten nicht ab - im Gegenteil: Diesmal trauen sich Moderatorin Nadine Krüger, Sänger Fady Maalouf, Autor und Moderator Dieter Moor, Moderatorin Verena Kerth und Sänger Mickie Krause ins Duell. "Ich habe gehört, sein Essen soll nicht schmecken", antwortet Krause auf die Frage, warum sich die Promitruppe Profikoch Ralf Zacherl als Gegenspieler ausgesucht hat. 

 

Beim ersten Gang geht Nadine Krüger mit ihrem Lieblingsgericht - einer Avocadosuppe mit Chili-Garnelen - ins Rennen. Ralf Zacherl muss direkt schwer schlucken: "Eine Avocadosuppe habe ich noch nie gemacht." Doch während Zacherl mit Koriander, Minze und Kardamon hantiert, rennt der sympathischen ZDF-Moderatorin langsam die Zeit davon. "Promi Kocharena"-Moderator Florian König stichelt nebenbei: "Beim 'perfekten Promi Dinner' ist es ja nicht so gut für dich gelaufen." - "Nee, war ne glatte Sechs", gibt Nadine zu und drückt zur Sicherheit den Notfall-Buzzer und lässt sich zwei Minuten von Mitstreiter Dieter Moor helfen. Wird sie es rechtzeitig schaffen?

Mickie Krause
Mickie Krause

Im zweiten Gang wird es exotisch, besser gesagt: libanesisch. DSDS-Finalist (2008) Fady Maalouf zaubert eine Spinat-Blätterteigrolle mit Auberginenpüree. Mit einer erstaunlichen Gelassenheit püriert, füllt und rollt der gebürtige Libanese und freut sich: "Passt perfekt, yeah!" Lediglich die Blätterteigrolle will nicht so recht aus dem Backofen. Anders bei Zacherl auf der Gegenseite: hektisch, chaotisch, durcheinander, die ersten Tropfen Blut fließen. Am Ende verbrennt sich Zacherl beim Anrichten auch noch die Finger und geht in die "Promi Kocharena"-Geschichte als "Der mit dem Blätterteig tanzt" ein. Wird der Profi am Ende noch alle Finger haben? Kann der vegetarische Teller die Jury inklusive Fleischliebhaber Reiner Calmund überzeugen?

 

Einen Klassiker gibt es im dritten Gang von Autor und Moderator Dieter Moor. Ganz nach dem Motto "Tempofrei Kochen oder Slow Food" wagt er sich an Kalbsleber Berliner Art mit Kartoffel-Stampf. Eine schwierige Aufgabe, wenn man bedenkt, dass für das Menü 20 Minuten zur Verfügung stehen. Dieter findet jedoch nebenbei die Zeit, mit dem Publikum zu scherzen: "Ich kann so nicht arbeiten, wenn Sie alle zuschauen." Unterdessen kämpft Ralf Zacherl mit "Gummischläuchen" in der Leber, brennenden Kartoffeln und einem zerbrochenen Messer. Doch nach Ablauf der Zeit müssen drei volle Teller auf dem Jurytisch stehen. Sonst heißt es: "Zacherl, Null Punkte!"

Fady Maalouf
Fady Maalouf

Für den vierten Gang holte sich Moderatorin Verena Kerth im Vorfeld Tipps von Profikoch Alfons Schuhbeck, wie sie verrät. "Hähnchenbrust in Parmesanhülle mit mediterranem Tomaten-Gemüse" heißt ihr Hauptgang. "Och Mann", stöhnt Zacherl und kämpft mit der Pfeffermühle. Das Stichwort für Mickie Krause: "Kann ich helfen?", fragt der Sänger. Verena kontert: "Du könntest mal für Stimmung sorgen." Und schon steht Mickie Krause vor dem Publikum und singt zur rhythmischen Klatschgemeinschaft seinen Hit "Zehn nackte Frisösen". Kritik gibt es jedoch schnell an Verenas Gang: "Das Einzige, was an ihrem Essen wirklich mediterran ist, ist ihr Kleidchen", bemerkt Kommentator Heiko Wasser. Ob die Kritik gerechtfertig ist und ob die Moderatorin am Ende doch überzeugen kann, bleibt abzuwarten.

 

Den letzten Gang des Abends kreiert Ballermann-Sänger Mickie Krause mit seinem sehr eigensinnigen Kochstil: Er nimmt zuerst einen großen Schluck aus seiner Bierflasche, bevor er sich an Joghurt-Sahne-Creme mit Sauerkirschen wagt. Und gibt im nächsten Moment den Ton an: "Zacherl, ich mach dich fertig!" Schon gibt der Entertainer Vollgas: Mit der einen Hand schlägt er Sahne, mit der anderen rührt er die heißen Sauerkirschen. Beim Krokant zeigen sich allerdings erste kleine Schwächen: Der Geruch von Angebranntem steigt dem Publikum in die Nase. Wird das Dessert es auf die Teller schaffen und werden seine anbiedernden Komplimente die Jury beeinflussen?

 

Die Menüs im Überblick:
1.Gang: Nadine Krüger: Avocadosuppe mit Chili-Garnelen

2.Gang: Fady Maalouf: Spinat-Blätterteigrolle mit Auberginenpüree

3.Gang: Dieter Moor: Kalbsleber Berliner Art mit Kartoffel-Stampf

4.Gang: Verena Kerth: Hähnchenbrust in Parmesanhülle mit mediterranem Tomaten-Gemüse

5.Gang: Mickie Krause: Joghurt-Sahne-Creme mit Sauerkirschen und Krokant