VOX Promi Kocharena mit Kolja Kleeberg: sehr gute Zuschauerquote von 8,1%! Die Promi Kocharena mit "X Factor"-Moderator Jochen Schropp am 22.08.2010 um 20.15 Uhr bei VOX

Promi-Kocharena-Jurymitglied Heinz Horrmann erinnert beim Anblick der Vorspeise von Jochen Schopp auch eher an ein "Tanker-Unglück" als an eine Maronensuppe...

Vier Mal war Sternekoch Kolja Kleeberg schon in der VOX Kocharena, bei seinem fünften Auftritt am 22. August um 20.15 Uhr bei VOX kocht er zum ersten Mal gegen Promis. "Warum tue ich mir das überhaupt an?", ist sein Anfangskommentar. "X Factor"-Moderator und Schauspieler Jochen Schropp, Kult-Außenreporter Theo West, Moderatorin Marlene Lufen, Schauspieler Horst Janson und TV-Star Jeanette Biedermann nehmen die kulinarische Herausforderung an. Wer kocht besser? Profi oder Hobbykoch?

Profikoch Kolja Kleeberg - Foto: Frank W. Hempel
Profikoch Kolja Kleeberg - Foto: Frank W. Hempel

1. Runde: Jochen Schropp ist als erster an der Reihe. Seine Pathologie-Kenntnisse kommen dem Darsteller aus "Polizeiruf 110" bei der vegetarischen Vorspeise leider nicht zugute. Aber er verspricht: "Ich werde versuchen, mich genauso gut anzustellen, als wenn ich eine Leiche zerlege." Der "X Factor"-Moderator steht jedenfalls sofort unter Zeitdruck und wird immer nervöser. Dann denkt Promi-Kocharena-Jurymitglied Heinz Horrmann beim Anblick des Ergebnisses auch eher an ein "Tanker-Unglück" als an eine Maronensuppe. Kann Jochens Vorspeise dennoch überzeugen?

2. Runde: Entertainer Theo West (Sendung "Wie bitte?!") hat seinen Gang vorab 17 Mal zu Hause geübt; Kolja Kleeberg dagegen muss spontan mit den gleichen Zutaten besser kochen als sein prominenter Hobbykoch. Und die Aufgabe scheint dem Restaurantbesitzer Kolja nicht zu schmecken: "Ich hasse Karpfen", und so stimmt er auf seiner Gitarre erstmal den "Kocharena-Blues" an. Währenddessen braucht der chaotische Theo eine "Auszubildende" und Jeanette Biedermann eilt herbei. Beim Anblick von Koljas fertiger Interpretation des Gerichts ist Theo vollends verwirrt: "Äh, hatten wir die gleiche Aufgabe?!"

3. Runde: Schon vor dem Start des dritten Gang sichert sich Moderatorin Marlene Lufen ein Hintertürchen: "Wenn ich es nicht schaffe, dann hilfst du mir!", bittet sie den Sternekoch. Doch die Hilfe kommt von Promi-Kocharena-Feuerwehrmann Florian König, der die Moderatorin vor einem kleinen Feuer rettet: "Herr Horrmann steht auf Röstaromen!" Da ist es ja nicht so schlimm, wenn die Küchenrolle brennt und Marlene den Titel "Heißeste Frau der Promi Kocharena" erhält. Nur das noch kalte Eisbein findet Marlene "nicht so richtig sexy", aber das kann ja noch werden, während Jeanette Biedermann nicht so skeptisch ist und das Fleisch kurzerhand roh wegnascht.

4. Runde: Rentnerbonus? Von wegen! Mit 74 Jahren schmeißt sich Schauspieler Horst Janson erstmal das Sakko von den Schultern und begibt sich ganz cool an "Rinderfilet à la Wellington". Die 25-Minuten-Vorgabe bringt Kolja Kleeberg zum Lachen, aber mehr vor Verzweiflung als vor Freude. Interessant wird es, als Promi-Kocharena-Kommentator Heiko Wasser Parallelen zwischen Rinderfilet und Gummistiefeln zieht. Und Jeanette muss sich zurückhalten, um nicht das gesamte Rindfleisch vor der Zubereitung zu vernaschen; selbst vor Schweineohren, Kutteln und Rinderhoden zögert Jeanette nicht und probiert genussvoll.

Sängerin Jeanette Biedermann - Foto: Frank W. Hempel
Sängerin Jeanette Biedermann - Foto: Frank W. Hempel

5. Runde: Als Pop-Star Jeanette Biedermann selbst an der Reihe ist, beweist sie beim Eigelbschlagen Rhythmusgefühl. "Das könnte ein Hit werden", findet Florian König. Doch Jeanette hat auch noch andere Talente: "Ich verbrenne mich immer in der Küche", und hat leider auch dieses Mal Recht. Dass Jeanette 2006 die "Sexiest Woman in the World" war, findet Kolja Kleeberg gar nicht ungewöhnlich: "Wer soviel Hoden isst...!"

Wer gewinnt? Profikoch Kolja Kleeberg oder seine prominenten Herausforderer? Nicht vergessen: Die VOX Promi Kocharena am 22.08.2010 um 20.15h


Die Menüs im Überblick:

1. Gang: Jochen Schropp: Maronensuppe mit karamellisiertem Chili-Apfel
2. Gang: Theo West: Karpfen mit Kürbis und Rote Beete
3. Gang: Marlene Lufen: Gratin vom Berliner Eisbein mit Sauerkraut, Erbsenpüree und Senfsauce
4. Gang: Horst Janson: Rinderfilet à la Wellington mit Portweinsauce und gefüllten Champignons
5. Gang: Jeanette Biedermann: Rote Beerengrütze mit Pinienkernsauce